Quantenheilung

Quantenheilung - Nichts Mystisches!

Mir war es wichtig, die Quantenheilung zunächst mal „am eigenen Leib“ erleben zu können. Hilft das? Bei etwas ganz drastischem, einem chronischen Leiden etwa? 

 

Seit der frühen Jugend litt ich an einer chronischen Pankreatitis, die fälschlich lange als Gastritis behandelt wurde. Nichts half und es wurde im Laufe der Zeit immer schlimmer. Bereits die erste Anwendung der 2-Punkte-Methode – siehe weiter unten – durch meinen späteren Ausbilder Dr. Jörg Tacke http://www.joergtacke.de/ hat deutliche Linderung gebracht, einige weiterer Anwendungen später war ich sie so gut wie los. Und heute? NICHTS! Nach einigen Jahrzehnten schlimmer Magenschmerzen ist es komplett vorbei. 

 

Das gleiche erlebte ich mit meinem „schwarzen“ Hautkrebs, einer äußerst fiesen und bei einer gewissen Tiefe extrem streuenden Metastasierung. Insgesamt sechs Anwendungen haben gereicht, die Krankheit vollkommen aus meinem Leben zu bringen. 

 

 Dr. Tacke hat das in zwei Büchern übrigens festgehalten: "Der Quantenmediziner" für Ärzte und Fachleute, und die Umsetzung für den Patienten in dem Buch "Quantenmedizin". 

 

Ich darf ihn im Folgenden zitieren: 

 „Erst durch die moderne Quantenphysik konnten wir die Heilwirkung unseres Bewusstseins auf unseren Körper erklären."

 

Effizient: Leidensreduktion von 40% in Sekunden

Nachdem wir verstanden haben, wie die Quantenheilung genau funktioniert, wollten wir jenseits aller Gefühle wissen, wie effektiv sie ist. Dazu haben wir Messreihen durchgeführt und diese nochmals verprobt. Einerseits durch die Messung des Stresshormons Cortisol vor und nach der Behandlung, andererseits durch wissenschaftlich anerkannte Befragung der Probanden. Das Ergebnis: Unsere medizinischen Studien zeigen eine durchschnittliche Stress- und Leidensreduktion von 40% in wenigen Sekunden, ohne über das Problem zu reden. In manchen Fällen lösen sich Probleme sofort auf.

Funktionsweise

Die Quantenheilung sagt, dass die Quantenphysik auch bei uns Menschen wirkt. Felder steuern Materie. Das Magnetfeld steuert die Kompassnadel. Unser Bewusstsein steuert unseren Körper bis auf die feinste Zellebene. Die Einheit Körper und Bewusstsein regelt alle Prozesse vollautomatisch. Stören wir diese Automatik (Homöostase, Immunsystem, Selbstheilungsmechanismen) durch unser Verhalten, dann erleben wir Krankheit. Die Quantenheilung zielt im ersten Schritt darauf ab, diese Störung anzuhalten, damit die Selbstregulierung wieder die Überhand gewinnt.

Das Hilfsmittel der Quantenheilung: Die 2-Punkte-Methode

Die Quantenheilung arbeitet mit unserem Bewusstsein. Durch die 2-Punkte-Methode oder Zweipunktmethode nimmt sie unseren Körper zur Hilfe, um das Bewusstsein zu fokussieren und bewusst zu machen. Körper und Bewusstsein stehen wie alles in der Quantenphysik und im Universum in permanenter Wechselwirkung. Beruhigt sich der Körper, wird der Geist ruhiger und umgekehrt. Die beiden Hände werden dabei als 2 Punkte bezeichnet.

Nutzen der Ganzheitlichen Quantenheilung

Die Einsicht ist simpel: Es mutet sinnlos an, zur Therapie von Symptomen das Bewusstsein einzusetzen und gleichzeitig den Einfluss von Ernährung, Bewegung und Sonnenlicht auf ein Problem zu ignorieren. Diese Faktoren stehen im dauernder Wechselwirkung. Die Ganzheitliche Quantenheilung sagt: Unser Bewusstsein steuert unseren Körper und auch unser Verhalten. Krankheiten und Probleme entstehen durch Verhalten. Darin sind sich die Weltgesundheitsorganisation WHO und das Robert Koch Institut unter vielen Anderen einig. Die Gene wurden lange überschätzt. Heute ist die einhellige wissenschaftliche Meinung, dass sie einen maximalen Einfluss von 2% haben. Beim Rest geht es um Eigenverantwortung. Die GQH bietet die Unterstützung, Eigenverantwortung zu lernen und zu leben.

 

Die GQH nutzt das Bewusstsein, die Ernährung, moderate Bewegung und das lebensnotwendige Sonnenlicht als Heilmittel. Nur wenn man alle Einflüsse auf ein Problem oder Krankheit sieht und als Heilmittel nutzt, kann schnelle Besserung eintreten. Ignoriert man diese Wechselwirkung, arbeiten sie gegeneinander.

Kritik an der Quantenheilung

Die Quantenheilung, Quantum Entrainment (QE) oder auch Matrix Energetics werden fälschlicherweise oft als Zaubermittel verkauft. Unsere Forschung hat ergeben, dass sie auf Bewusstsein und Quantenphysik basiert, und nicht auf mystischen Mächten. Richard Bartlett, der Begründer von Matrix Energetics und Frank Kinslow, Begründer von QE oder Quantum Entrainment, haben diese uralte Methode bekannt gemacht. Dr. Tacke hat durch umfangreiche Forschung und Experimente mit Ärzten die Wirksamkeit wissenschaftlich erklären und durch das genaue Verstehen der Wirkmechanismen diese stark vereinfachen und zur Ganzheitlichen Quantenheilung weiterentwickeln können.“

Die liebe und Ich

Wir setzen bei Die Liebe und Ich ebenfalls auf die 2-Punkte Methode. Besonderheit hierbei: Wir stellen selbstverständlich eine Rechnung – sehe HIER -, die aber nur fällig wird bei einer vom Klienten selbst eingeschätzten Leidensreduktion von 40% mindestens. 

 

Vorgehen

Erstellen einer genauen Anamnese (zweistündig, verteilbar auf zwei Sitzungen), Anwendung der 2-Punkte Methode an einem Folgetag. Ggf. weitere Anwendungen, falls erforderlich / gewünscht.